Hauptseite

Alltag Archive

08.05.08

Die Farben des Tages

jana_altesschlafzimmer.jpg
Ich hatte heute Lust auf Spiegelbilder. Mit dem rot-schwarz und weiß passte das so schön. Die weiße Wand wird allerdings baldmöglichst grün.

greun_mai1.jpg
Grüüüün. Ich bin fast schon ein bisschen enttäuscht, dass das satte Sommergrün überall schon überwiegt. Hier in E. gibt es ja glücklicherweise viel grün (u.a. deshalb bin ich ja hier). Das wird wohl das erste Jahr meines Lebens, in dem ich nicht irgendwann im Sommer völlig ausgehungert nach grün bin und grün "tanken" muss. Aber jetzt sind eben die meisten Bäume und Sträucher bereits dunkelgrün - noch letzte Woche überwog das Hellgrün, das ich so sehr liebe.

Deshalb hab ich heute ein bisschen hellgrün festgehalten.
gruenmai2.jpg

26.09.08

Kinder ernst nehmen

Also ich muss sagen, an manchen Tagen kotzt es mich einfach nur an, dass das Gros der Erwachsenen Kinder einfach nicht ernst nimmt. Irgendwie scheinen sie alle mit Stoffpuppen oder Haustieren zu verwechseln und manchmal steht mir das echt bis hier *rumwedel*
*rumschimpf*

Der ganz normale Wahnsinn:

Die Leiterin eines Kindergartens - eine uns beiden völlig fremde Person - grapscht dem Kind zur Begrüßung im Gesicht herum. An der Wand hängt der Flyer des Landes über Eingewöhnung in Kindereinrichtung, dass die Betreuerinnen erst vorsichtig feststellen möchten, wie sie sich dem Kind nähern können, wie es auf sie reagiert.
Der Kindergarten hatte sich sofort bei der Begrüßung erledigt und flog von meiner Liste - zusammen mit all den anderen, wo es genauso läuft "Ohhh hallo Püppi" - noch eine Erzieherin. Hallo - mein Kind ist keine Puppe! Besagtes Kind - hähä ganz die Mutter *fg* "Ich bin keine Puppe!! Ich bin N...!" - die Frau darauf hin: "ja wie heißt du denn" (im Gutschigutschi-Tonfall).
Ne also mich macht das agressiv, ehrlich.
Und da fragen mich noch die Leute verwundert, warum ich hier keinen Kindergarten finde. Ich geh bald die Wände hoch. Das passiert in den Kindergärten, die mir rundum empfohlen wurden.

Normalerweise gewöhnen wir uns gerade an, den Erwachsenen das einfach zurück zu geben. So oft betascht irgendjemand das Kind. Markus tatscht dann schon zurück. Ich - naja ich bin einfach etwas gehemmter - sag meist nur "Hey lassen sie das, ich grapsch sie doch auch nicht an".
Viele verstehen gar nicht, was mein Problem ist.
Das ist doch ganz einfach: Kein Mensch würde so etwas bei fremden Erwachsenen tun, es verletzt unsere Umgangsformen und unsere Grenzen. Die Erklärung, warum es bei Kindern getan wird, kann für mich nur heißen, weil sie nicht als vollwertige Individuen ernst genommen werden, eben nicht so ernst wie Erwachsene. klar, kann es auch mit ein Relikt sein, als alle noch miteinander verwandt waren und zusammen lebten, da konnte mensch schon die Kinder betatschen, mensch war ja Bezugsperson und als Bezugsperson kann mensch mit Kindern knuddeln - _sofern sie dies wollen_ aber doch nicht als völlig fremde Person!!! Was ist denn daran bitte nicht zu verstehen?!

Ne also wie gesagt, es regt mich einfach nur auf.
Und ich werde dazu übergehen lieber liebe alte Omis anzupflaumen, als das zuzulassen. Und da es zweimal die Woche passiert, werd ich wirklich jetzt mal pampig, denn es steht mir bis hier.

02.09.09

Sommer

balkon1.jpg

Ich hab wieder eine Kamera! Und dies ist ein Blick von meinem Balkon.
Es gibt auch wieder einen Familienblogeintrag.

03.09.09

Neue Wohnung

neuewohnung.jpg

17.01.10

Sonntagsfreude

zimtschnecken.jpg

Bei uns gibts heute unsere liebste Nascherei. Zimt ist für mich das Leckerste auf der Welt. Ich lieeeebe die süßen Zimtschnecken!!


Äh ja ich habs heute ohne Rezept gebacken (so backe ich am liebsten).

---

Also ein Hefeteig mit Milch, Butter und Ei (statt Wasser und Öl) sowie Zucker. Außerdem in den Teig etwas zerkleinertes Kardamom. Wenn der Hefeteig aufgegangen ist, ausrollen und eine Zuckerzimt-Mischung (ruhig mit etwas Butter drunter) draufschmieren. Bei mir waren es heute schätzungsweise 150-200g Zucker und 2-3 TL Zimt. 2 TL sind aber besser, so viel Zimt muss mensch sonst echt mögen.

Und wer ein echtes Rezept lieber mag:
http://www.chefkoch.de/rezepte/92711036420685/Zimtschnecken.html

23.01.10

Auf ein Neues

naehma.jpg

Ich habe einen Näharbeitsplatz! Obwohl ich noch gar nicht richtig nähen kann :) UND: zum ersten Mal eine funktionierende Nähmaschine!
Ich hab ja fst 2 Jahre gebraucht, um festzustellen, dass es nicht mein persönliches Unvermögen ist, weshalb es immer zu Turbulenzen mit dem Unterfaden kam - sondern einfach an der alten Nähmaschine lag. Schade, dass es mir nicht früher aufgefallen ist, aber nun gut.

Nun habe ich diese schöne Leihgabe samt passendem Tisch alles aus dem DDR-Teil der "Familie" :) Und ich versuche, das Faschingskostüm noch fristgerecht fertig zu bekommen.

04.03.10

Spiralen und Ostaravorbereitung :)

spiralmalenostara.jpg

Wie die Mutter so die Tochter :)

01.06.10

Entspannung

entegenaeht.jpg


Zu meiner eigenen Entspannung und "Befreuung" habe ich bei all dem Regenwetter in letzten Wochen etwas Fröhliches genäht. Die Idee ist geklaut von einer Werbe-Postkarte von jemanden, die das richtig professionell macht.

Aber es war soweit nicht zu schwierig und hat Spaß gemacht. Am liebsten hätte ich und die Spielzeugbenutzerin jetzt noch einen Tabaluga-Drachen in dieser Art aber das muss warten - außer der Regen bleibt noch 4 Wochen, was ich nicht hoffe.

 

02.06.10

nein...

Nein, ich bin nicht verschwunden. Ich lebe gerade nur so intensiv, dass zum Bloggen keine Zeit bleibt und leider auch nicht sonst zu allem, was ich gerne täte.
Da meine kleine Mitbewohnerin und ich uns erst noch an die neue Situation gewöhnen müssen, dass ich arbeite und Zeit ohne Kind generieren muss, versuche ich möglichst viel _schöne_ Zeit mit ihr zu verbringen (im Kindergarten versuchen wir einmal pro Woche einen längeren Tag plus /oder Papanachmittag). Etwas gemeinsam zu unternehmen hilft uns immer bei Problemen (weil ich einfach nicht gerne Rollenspiele spiele oder sie rundum bespaße), wenns gerade mal im Alltag hakt. Und naja so hatten wir letzen Monat einen Kindergeburtstag, eine Partyeinladung, Karneval der Kulturen, Spielplätze, Bücherei, Spielgruppe, Oma und Opa mehrfach, Zirkus und sicherlich hab ich auch was vergessen. Nebenbei arbeite ich riesige ToDoListen ab inklusive vielen Orgaterminen, schreibe viel, lese noch mehr (Hintergrundmaterial für meine Selbständigkeit) und versuche die Balance zu halten. Ich mache tonnenweise schöne Fotos, aber sie auswählen und hochladen dazu reichts dann meistens nicht.
Soweit kurz von mir.

06.06.10

Junikäfer

Wir sitzen im Garten und ich blogge. Wie schön!
Heute freue ich mich besonders, wie viel
Spaß N. mit den Junikäfern hat, die die Wiese im Garten bevölkern. Ich bin total glücklich, dass sie fröhlich mit den Käfern spielt (draufkrabbeln, runterkrabbeln, einfangen, anfliegen lassen) und sie nicht eklig findet oder Angst hat.
Ich merke, wie wichtig mir das ist. Vermutlich ist es für alle, die mit Garten leben ganz selbstverständlich. Aber wir haben nur den Besuchsgarten der Großeltern. Ich bin völlig denaturiert aufgewachsen - in einer Großstadt mit gepflastertem Hinterhof. Klar hatten wir Parks und Spielplätze, aber eben keinen Garten, ich habe bis heute Probleme, eine Bezihung zu Pflanzen zu entwickeln. Über die Jahreszeiten wusste ich früher wenig, verband sie auch nicht so sehr mit den Pflanzen und den Gerichten und Tätigkeiten. Den Garten meiner Großeltern sah ich nur einmal im Jahr. Und so bin ich heute glücklich zu sehen, wie N. bei Oma und Opa liebt zu gärtnern, beim Spazierengehen mit mir und ohne mich die Pflanzen und Insekten betrachtet, mir große Sträuße von Gänseblümchen pflückt und schon jede Menge Blumen und Bäume mit Namen kennt und weiß, was man essen kann. Sie hat jetzt auf eigenen Wunsch bei Oma und Opa ein eigenes kleines Beet.

13.06.10

Hoffest

Wir waren heute auf einem sehr schönen Sonntagsausflug. Ein Hoffest in Angermünde bei Hemme Milch im Rahmen der Brandenburger Landpartie.
Es hat wirklich richtig Spaß gemacht, wir waren an die 5 Stunden dort.

stroh.jpg
Highlight war definitiv die Strohburg, an der wir die meiste Zeit verbrachten :)

traktorzug.jpg
Dieser Traktorzug hat mir auch unglaublich gut gefallen. Es war eh wunderschön gemacht. Landmaschinen konnten angeschaut werden, die Ställe, Kutschfahrten, Minitraktorführerschein, viele Spiele für die Kleinen, lecker Verpflegung, Käferlarvenangucken, malen, basteln. Schön wars.

Ach ja und das Melken:

melken.jpg Hier sogar als Wettmelken :)

Schön wars und müde hats gemacht.

29.06.10

Die Post war da

Die Post war da und gleich mehrfach: Hermes, DHL und DPD. Und: Ich hatte nichts bestellt.

Da kam eine freudige Überraschung nach der anderen!
Den Anfang machte das überraschendste: Eine Chronik zum 20jährigen Firmenbestehen eines Jugendfreundes: Das Häfft wird 20. Mensch, wahnsinn. Hat mich total gefreut, so unerwartete Post zu bekommen.

Dann klingelte es wieder und ein tolles Paket der lieben Esme kam. Bergeweise Gestricktes für eine Nichtstrickerin! Eine bunte Decke, Socken über Socken und ein Sockenwichtel!!
strickpaket.jpg

Und aller guten Dinge sind drei :) Zum Schluss hat mich der Hermesbote erreicht, der es in den letzten Tagen schon vergebens versuchte und ich bekam Schwesternzauberei geliefert. Mein vor mehr als einem Jahr abgeschickter Zauberbeutel hat nun die Runde gemacht und ist wieder zurückgekommen und einen weiteren werde ich noch bestücken und dann auch zur Besitzerin schicken. Meiner liegt noch unangetastet auf meinem Altar und harrt der Dinge.

Ein Geschenketag. Toooooolll!

07.08.10

Kinderkunst

kinderkunstjuli2010.jpg

Das rechts ist auch ein Tierchen, kein Mensch, zu erkennen an den Händen und Füßen. Und ich glaube, es hat Flügelchen. Die Künstlerin ist derzeit 4 Jahre alt. Ich habe keinen einzigen Strich auf diesem Bild gemalt (nur das schiefe Datum unten rechts ist von mir). Fast hätte ich das vergessen, zu schreiben. Ich kenn ja mein Kind und seine Zeichnungen schon ein Weilchen, aber letztens wurde ich sogar bei der Kinderärztin gefragt, ob ich geholfen hätte.

N. liebt das Malen sehr. Ich finde das so schön. Nur bringt es ein paar kleinere organisatorische Probleme: Ich darf keine Bilder wegwerfen. Ich hoffe darauf, dass ich das später mal darf oder später mal mit ihr aussortieren kann, denn sonst muss ich ein Archiv mieten, für ihre Bilder. Es sind jetzt schon 2 Ordner voll plus das Kindergartenportfolio. Auch, wenn ich schon Visionen von Großraum-LKWs voller Papier habe, sind das Kleinigkeiten, gemessen an der Freude des Malens und der Freude des Bilder Ansehens.

12.09.10

Nachdenkzeit

Der Urlaub bescherte mir Nachdenk- und Durchatme-Zeit.

5002010usedom-1.jpg

5002010usedom-2.jpg

5002010usedom-3.jpg

5002010usedom-4.jpg

03.10.10

genäht

Dies hier hat mich dieses Wochenende beschäftigt. Ein Dino-Kleidchen (ein gekauftes Shirt) mit dem Lieblingsuntier. Ich bin ganz zufrieden, von Weitem sieht es gut aus. Das Motiv ist gut gelungen (Bastelbuch sei Dank). Man sieht auf dem Foto aber auch schon das Problem: Die Nähte sind superunterschiedlich und ich weiß nicht mal, warum.
Aber alles in allem bin ich eigentlich zufrieden.

Ich bin schon sehr gespannt, wie es morgen angezogen aussehen wird.

20.08.11

Kreative Wochenenden

So und so ähnlich sieht bei uns ein normaler Wochenendtag aus. Mal morgens, mal abends, mal den ganzen Tag. Freuen wir uns am gemeinsamen kreativsein und Kassette hören :)

Ich liebe das!



Morgen allerdings gehen wir hoffentlich im See planschen :) Das liebe ich auch und entspannt uns genauso gut :))

04.12.11

Die Schätze

Counting weekly treasures.
Hier zeigt N. mit sehr viel Enthusiasmus und Liebe zum Detail Ihre Fundstücke der letzten Tage. Ich frage mich, ob es irgendwo soetwas wie eine Geologen Sprechstunde gibt.
Ich war leider zu hungrig, um so viel Geduld wie sie zu haben.

weeklytreasures.jpg

Plätzchenzeit

Auch wenn das Wetter noch nicht danach ist und ich mich etwas überwinden musste, so ist dennoch Plätzchenzeit.

11.12.11

Ausflugsbilder

N. war Freitag mit ihrem Papa auf der Hippologica. Sie ist jetzt nicht so wahnsinnig pferdebegeistert, nur ein bisschen interessiert. Und hat noch nie so viele Pferde gesehen- überhaupt der erste Pferdeausflug. Und ich hab am Tag danach tolle Bilder bekommen, die mir davon erzählen:

pferd1.jpg


nairapferd2.jpg


nairapferd3.jpg

Über diese Seite Alltag

Diese Archivseite enthält alle "jana's Spiraltanz"-Einträge der Kategorie Alltag. Die Einträge sind in chronologischer Reihenfolge angeordnet.

Baubo´s Scherze ist die nächste Kategorie.

Viele weitere Einträge finden Sie auf der Hauptseite und im Archiv.

Powered by
Movable Type 3.34